Lacke


Lacke werden sehr vielfältig eingesetzt. Es gibt die verschiedensten Arten von Lack. Farblack oder Klarlack, hitzebeständige Lacke, Kunststofflacke oder Sprühlacke. Zudem werden sie für verschiedene Untergründe genutzt, beispielsweise für Metalle aber auch für Holz. Oberflächen die dauerhaft der Witterung ausgesetzt sind oder mechanischen Beanspruchungen standhalten müssen erhalten mit den richtigen Lacken guten Schutz. Da es im Lackbereich so viele Möglichkeiten gibt und die Vielfalt so groß ist, ist es teilweise schwierig eine klare Abgrenzung zu schaffen. Daher ist es auch hier am einfachsten das richtige Produkt zu finden, wenn Sie sowohl die Ausgangssituation als auch das gewünschte Ergebnis klar definieren. Lacke variieren sowohl in der Oberflächenbeschaffenheit als auch in der Farbe. Es gibt glatte Lacke, wie beispielsweise Klavierlack aber auch hochstrukturierten Lack wie Hammerschlaglack. Lacke, die nach Trocknung absichtlich aufbrechen um Effekte zu erzielen oder andere Effektlacke mit Partikeln oder Farbänderungen je nach Lichteinfall.

Lack bildet im Normalfall nach der Trocknung eine durchgehende Schicht. Die Drei wichtigsten Hauptaufgaben sind: Schutz, Dekoration und Funktion. Schutz beispielsweise vor Witterungseinflüssen, Dekoration zum Beispiel durch Farbveränderung von Werkstoffen und Funktion durch die Veränderung von Oberflächen in Struktur oder Leitfähigkeit. Es gibt verschiedene Auftragsarten bei der Lackverarbeitung. So wird Sprühlacke aus Dosen natürlich gesprüht, aber auch Rollen und Streichen oder das Tauchen sind gängige Methoden. Beim Streichen und Rollen ist es besonders wichtig, dass Sie geeignetes Werkzeug verwenden. Eine einfachere Verarbeitung und ein saubereres und gleichmäßigeres Ergebnis sind die Folge. Bei der Lackierung von Metall ist eine Vorbehandlung mit Rostschutzgrund oder Rostumwandler oft ratsam. Dies verhindert die Veränderung des Metalls unter der Lackschicht. Kunststofflacke oder flüssiger Kunststoff verwendet man zur Beschichtung verschiedenster Untergründe im Innen- und Außenbereich. Lack gibt es außerdem in verschiedenen Glanzgraden. Seidenglänzend, stark glänzend oder matt, da hat jeder seine Vorlieben. Beim Arbeiten mit Lack ist es ratsam, dass man die richtige Verdünnung zur Hand hat, damit wird die anschließende Reinigung der Werkzeuge deutlich vereinfacht.